INTERMITTENT PNEUMATIC COMPRESSION - SPORTS RECOVERY

 @SLKsportsrecovery

@slk_sportsrecovery

Rasta Logo
www.rasta-vechta.de

easyCredit BBL_Logo_quer_RGB

Das Bundesliga Team der Basketballer aus Vechta setzt zur kommenden Saison auf High Tech aus Dortmund. Aus dem Hause SLK bekommt das Team Geräte zur „Intermittent Pneumatic Compression“ zur Verfügung gestellt, bei der mittels regelmäßiger Kompressionstherapie eine schnellere Regeneration von Armen und  Beinen möglich ist.


www.artland-dragons.de

prob

Die Artland Dragons waren im Sommer 2012 das erste Team in Deutschland, dass die apparative Kompressionstherapie von SLK erfolgreich nutzte. Seit der Saison 2016/ 17 können sich die Profi-Basketballer der Artland Dragons  wieder über eine großartige medizinische Versorgung freuen. SLK stellt für jeden Profispieler modernste 12-Kammer Kompressionsgeräte zur Regeneration zur Verfügung.

Anzeige_Artland_DragonsDownload


Basketball Braunschweig
www.basketball-loewen.de

Carlos Medlock, Pointguard der Braunschweiger Löwen ist jetzt auch ein Teil der SLK professional sports recovery Familie.

easyCredit BBL_Logo_quer_RGB


Crailsheim Merlins
www.crailsheim-merlins.de

Chase Griffin, Punktegarant und Neuzugang bei den Crailsheim Merlins setzt auch auf die regenerative Wirkung der AIK.

proa

cg Sprechblase


Phoenix Hagen
www.phoenix-hagen.de

easyCredit BBL_Logo_quer_RGB 

Die Basketball Profis Jeremy Dunbar und Richard Williams vom Bundesligisten Phoenix Hagen setzen auch auf die Kompessionstherapie von SLK.


Erfahrungsbericht eines Triathleten:

Mirco Hammerl, 34 Jahre alt, leidenschaftlicher und erfolgreicher Triathlet aus Hamm, NRW, Teilnehmer WM Ironman 70.3 im Jahr 2012 Teilnahmen an mehreren nationalen und internationalen Ironman und Ironman 70.3 Rennen, Starter NRW und Oberliga, aktueller Ironman Rank Deutschland #4

22.10.1998 – Ein Tag, den ich in meinem Leben niemals vergessen werde. Es war ein warmer Herbstabend; ich befand mich auf dem Weg von Hamm nach Kamen. In einer Kurve verlor ich die Kontrolle über mein 125ccm Motorrad und prallte ungebremst gegen eine Mauer. Mehrere schwere Knochenbrüche, 2,5 Liter Blutverlust und Lebensgefahr war die Folge. Mein rechtes Bein konnte glücklicherweise gerettet werden, jedoch war eine sportliche Karriere undenkbar. Die Aussage der Ärzte damals: „ich könne nie wieder Leistungssport betreiben!“

Nun gut. Jahrelang hielt ich mich an diese Aussage und gab mir und meinem Körper keine Chance, das Gegenteil zu beweisen. Pure Resignation.

Einige Jahre später, 2008, fing ich sporadisch mit dem Laufen an und landete in einem Triathlon Verein. Seitdem bin ich mit Sport infiziert und verbringe einen Großteil meiner Freizeit draußen an der frischen Luft. Für mich gibt es kein schlechtes Wetter, keine schlechte Kleidung oder keine Motivation. Jemand, der einmal 4 Monate lang an ein Bett gefesselt war, der weiß, wie froh man sein kann, wenn man einfach aufstehen und Laufen kann.

Da ich ein sehr ehrgeiziger Sportler bin, interessiere ich mich seit Jahren für Ernährung und natürlich Regeneration. Denn ich muss so schnell wie möglich nach einem Wettkampf oder einer harten Trainingseinheit wieder fit sein. Bzw. meine Beine.

Durch einen persönlichen Kontakt mit Mathias Schürmann, bin ich mit der Fa. SLK in Verbindung gekommen. Hr. Schürmann stellte mir das Gerät und seine Wirkungsweisen vor. Mein Interesse war geweckt.

Seitdem ich das Gerät nach dem ersten harten Training genutzt habe, möchte ich es nicht mehr missen. Nach jedem Wettkampf oder hartem Training wird es eingesetzt. Also gute 3-4 mal die Woche. Meine Beine fühlen sich danach immer sehr leicht an und der Muskelkater ist im „nu“ verschwunden. Meine Regenerationszeit ist durch das Gerät beträchtlich reduziert worden, so kann ich schneller wieder in das Training einsteigen und habe dadurch einen Mehreffekt.

Ein positiver Nebeneffekt ist die Tatsache, dass ich seit dem Motorradunfall immer Probleme mit meinen Faszien gerade im rechten Oberschenkelbereich hatte. Seit dem ich das Gerät nutze, ist auch dieses Problem verschwunden. Mein Muskel wird nach einer harten Anstrengung nicht mehr so hart wie vorher. Als wenn, alles frei von Schlacken oder ähnlichem ist.

Für mich ein sehr gutes Gerät und eine perfekte Ergänzung zu meinem Training und vor allem für meine Regeneration.

Vielen Dank an die Firma SLK.

Mit freundlichen Grüßen
Mirco Hammerl